Freitag, 6. Februar 2009

Geist im Haus

Ich wohne derzeit bei einem älteren Arbeitskollegen, der mich glücklicherweise mit in seinem Haus wohnen lässt. Super Typ über den sich nochmal nen ganzes Blog füllen lässt.

Das Haus steht auf einem Berghang in West-Hobart von dem man eine tolle Sicht auf Hobart, Salamanka und die Hafengegend hat. Toll um die anlegenden und abfahrenden Ozeanriesen zu beobachten.
Nachts erweckt das Haus, bzw. das Dach zum leben, weil zwischen dem Dach und der eigentlichen Wohnung noch Belüftungsschächte liegen in dem sich ein Possum eingenistet hat. Die Viecher können einen ganz schönen Krach machen, warum es auch als Untermieter rausfliegen soll. Ich hab es bis jetzt noch nicht gesehen, weiss aber, dass sich die Possums scheinbar sehr wohl fühlen in den Städten.

In Melbourne hab ich eine ganze Familie in den Bäumen sitzen sehen, als ich vom "The Toff in Town" nachts Richtung Parkville gelaufen bin. Kam mir vor wie im Zoo, bloß mit dem Unterschied das kein Zaun zwischen Mensch und Possum gespannt ist.

Keine Kommentare: